Grundlagenseminare

Ziel des Seminars:

  • Einführung in die Haltung und in das Modell der GFK
  • Kennenlernen der Schlüsselunterscheidungen
  • die Schönheit der Empathie erleben
  • Vorwürfe und Widerstände als Beziehungsangebot erkennen und nutzen
  • die heilsame Kraft unserer Bedürfnisse erfahren

Im Seminar wechseln Theorieinputs, praxisbezogene und spielerische Übungen einander ab. Die Übungen erfolgen zu zweit und in Kleingruppen. Die Demonstrationen und Austausch in der Gesamtgruppe. Es besteht die Möglichkeit, eigene Konfliktsituationen aus dem Alltag mit Hilfe der vier Schritte zu betrachten und Einsichten in neue Lösungswege zu gewinnen.

Termine und Anmeldung

 

Intensivseminare

Intensivseminare sind mehrtägige Seminare in einer konstanten Gruppe, über einen längeren Zeitraum. So entstehen in der Gruppe ein tieferes Vertrauen, Verbindung und Leichtigkeit. Die eigene Sicherheit in der Wahrnehmung und im Ausdruck der Gefühle und Bedürfnisse wächst - wir werden authentischer und lebendiger. Durch die gemachten Erfahrungen stehen uns dann diese Fähigkeiten in immer mehr und immer schwierigeren Alltagssituationen zur Verfügung.

Folgende Themen sind für Intensivseminare vorgesehen:

In Verbindung leben

  • Empathie für mich und Empathie für andere
  • Bedürfnisse als wichtige Ressourcen erkennen
  • emphatisch zuhören
  • klare Bitten äußern
  • Nein-Sagen ohne Angst, die Beziehung zu gefährden
  • hinter einem Nein ein Ja hören
  • Erkennen, wofür ich verantwortlich bin und wofür nicht
  • anderen Rückmeldungen geben ohne Abwertungen und Angst zu verletzen
  • wertschätzende Rückmeldungen geben, statt zu loben
  • Selbstannahme, Selbstwertschätzung und Selbstvertrauen vertiefen
  • Strategienbörse
  • Trauer und Dankbarkeit vollständig ausdrücken

Konflikte meistern

  • in Konfliktsituationen aufrichtig im Gespräch bleiben
  • die Angst vor Vorwürfen und Kritik verlieren (hässlich verpackte Geschenke auspacken)
  • hinter Kritik und Vorwürfen die Bedürfnisse heraus hören
  • Ärger und Wut vollständig ausdrücken
  • Schuld- und Schamgefühle in Verbindung und Selbstvertrauen verwandeln
  • „müssen“ und „sollen“ in selbstbestimmte Entscheidungen verwandeln
  • einengende Glaubensätze entlarven und in eine lebensfördernde Sicht verwandeln
  • klare und stimmige Entscheidung treffen
  • eskalierende Gespräche stoppen
  • der Giraffenschrei
  • die Anwendung von beschützender Macht 

Ich arbeite prozessorientiert, somit sind diese Themen weder vollzählig, noch besteht die Gewähr, dass alle vorgesehen Themen einen entsprechenden Raum bekommen können.

Termine und Anmeldung